Wir starten das Programm Beyond Divides – gemeinsam mit der Robert-Bosch-Stiftung und drei weiteren Impact Hubs

Einer der Hauptgründe ein Impact Hub zu werden und dem weltweiten Netzwerk beizutreten, war für uns die Möglichkeit durch verschiedene Programme mit anderen Impact Hubs und lokalen Partnern wirklich etwas zu bewegen. Deshalb freuen wir uns außerordentlich, dass nun das Beyond Divides Programm im Ruhrgebiet, sowie dem Impact Hub Madrid, Impact Hub Bucharest und Impact Hub Istanbul startet. Gefördert wird das Programm von der Robert-Bosch-Stiftung. Mit Beyond Divides bringen wir die SDGs 11 (Nachhaltige Stadtentwicklung) und 17 (Partnerschaften zur Umsetzung der SDGs), zwei der SDGs auf die wir unseren Fokus legen, in Kollaboration in die Wirklichkeit.

Worum geht es bei Beyond Divides?

Mit Beyond Divides möchten wir den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken und die Herausforderungen auf dem Weg zu starken Gemeinschaften aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und verstehen. Darauf aufbauend werden in einer bunten Entwicklungsgruppe innovative Projekte entwickelt. Dies geschieht durch verschiedene Workshops und Veranstaltungen. Das Ziel des einjährigen Programms ist es, ein tiefes Verständnis für die unterschiedlichen Aspekte von sozialem Zusammenhalt aufzubauen und Projekte anzustoßen, die auch nach dem Jahr weiterlaufen und so einen konstanten „Impact“ in der Region haben.

Ganz nach dem Impact Hub Motto „Innovation can not happen in isolation, it needs collaborative action“ arbeiten wir mit weiteren lokalen Partnern zusammen. Wir freuen uns sehr, dass das KD 11/13 mit an Board ist und wir das Programm gemeinsam umsetzen können.

Was passiert konkret?

Zusammen mit dem KD 11/13 starten wir das Beyond Divides Programm in Essen-Altenessen. Dort leben Menschen aus vielen Kulturen nebeneinander, größtenteils friedlich, dennoch zunehmend angespannt. Mit Anwohner*innen aus Essen-Altenessen sowie engagierten Menschen aus anderen Stadtteilen und Städten, aus Wirtschaft, Verwaltung und Initiativen starten wir am 22. Mai unsere „Lernreise“ (Workshop-Reihe). Gemeinsam schauen wir hinter die Gründe für Rückzug und Abgrenzung und gewinnen im kreativen Austausch miteinander und mit den Menschen vor Ort neue Perspektiven. Auf den Erkenntnissen aufbauend werden wir innerhalb eines Jahres neue Lösungen entwickeln, um ansprechende Projekte zu schaffen und diese in Altenessen und ggf. weiteren Orten umzusetzen.

Wie kannst du mitmachen?

Das Thema hat Dich gepackt? Du hast schon eine konkrete Projektidee oder vielleicht noch Fragen? Dann schreibe eine E-Mail an: hanna.hemken-to-krax@impacthub.net oder komme bei uns im Impact Hub oder beim KD 11/13 in Essen-Altenessen vorbei. Außerdem bist zu herzlich zur Auftaktveranstaltung am 22.05. um 17 Uhr im KD 11/13 eingeladen. Schreib einfach eine E-Mail an Hanna, wenn du dabei sein möchtest. Weitere Informationen zum Beyond Divides Programm findest du auch hier.