Beyond Divides: Gemeinschaft in der Nachbarschaft – Miteinander in Kontakt kommen

Das europäische Kooperationsprojekt Beyond Divides – Wir gestalten die Gemeinschaft von morgen, ist in Altenessen erfolgreich angelaufen. Seit Mai 2019 treffen wir uns monatlich bei unserem Partner im KD 11/13 in Essen-Altenessen. Wir: das ist eine Gruppe aus Menschen, die in Altenessen leben und gemeinsam (mind.) eine neue Lösung für mehr sozialen Zusammenhalt auf den Weg bringen möchten. Auch bei sommerlichen Temperaturen haben wir motiviert unsere „Entwicklungsreise“ hin zu frischen Projektideen fortgesetzt: in diesem ersten Teil des einjährigen Programms sind wir in mehreren Workshops tief ins Thema eingetaucht. Ein paar Eindrücke unserer Workshops findest Du hier.

In dieser Workshop-Reihe möchten wir erst die derzeitige Situation mit ihren Herausforderungen erfassen und die Bedürfnisse der Menschen vor Ort besser verstehen, bevor wir darauf aufbauend in die Entwicklung von Projektideen starten.

Nach unserem dritten Workshop haben wir unser Thema „Gemeinschaft von morgen“ auf „Gemeinschaft in der Nachbarschaft – Miteinander in Kontakt kommen“ eingegrenzt. Unsere Erkenntnis nach dem letzten Workshop: das Thema ist sehr komplex. Man kann es aus vielen verschiedenen Blickrichtungen angehen und jede hat ihre Berechtigung. Wir haben einige Herausforderungen für die Gemeinschaft in diesem Stadtteil im Essener Norden identifiziert: von gegenseitigen (kulturellen) Vorurteilen über Skepsis ggü. Veränderung bis hin zum „Unter-sich-sein-wollen“ und daraus resultierendem mangelnden Vertrauen in das große „Ganze“. Um festzustellen, welche dieser Aspekte für die Menschen hier in Altenessen am relevantesten sind und wo sie sich in puncto Gemeinschaft gerne hinbewegen möchten, führen wir mehrere Interviews. Danach priorisieren wir, wofür wir eine Lösung entwickeln möchten, formulieren eine Fragestellung und gehen in die nächste Phase: Ideenentwicklung.

Was steht in nächster Zeit an?

Wir treffen uns zu unserem nächsten Workshop am 16. August um 15:45 Uhr im KD 11/13 (Karl-Denkhaus-Straße 11-13, Altenessen) für ca. 3,5 Stunden. Wir werden schauen, wie unsere bisherigen Erkenntnisse und die Ergebnisse unserer ersten Interviews mit unseren Nachbarn zusammenpassen. Danach führen wir weitere Interviews mit anderen Menschen, um ein umfassendes, ganzheitliches Bild zu bekommen. Im Laufe des Workshops werden wir unsere Entwicklungsrichtung festlegen, an der wir mit den folgenden Workshops anknüpfen werden. Der Vorschlag zum Ablauf folgt wie immer eine Woche vor dem Termin.

Am 6. September werden wir einen „Praxisausflug“ machen, zu dem weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. Wir werden uns spannende Projekte in Essen und ggf. einer benachbarten Stadt anschauen, die innovative Ideen umsetzen, um unterschiedliche Menschen in ihren Quartieren zusammenzubringen.  Wenn du beim Workshop oder Ausflug dabei sein möchtest, schick eine Emal an Hanna.

Bei unserem After Work Barcamp heißt es am 11.09. dann „Soziale Innovationen in der Stadtgesellschaft ermöglichen – Neue Wege für Engagement im Quartier“. Dazu laden wir alle Engagierten von sozialen Trägern, Kommunen, Hochschulen und Bürger*innen, die Veränderungen in der Stadtgesellschaft anschieben möchten und neue Wege suchen herzlich ein. Zur besseren Planung bitten wir dich, dir hier ein kostenloses Ticket zu bestellen.

 

Beyond Divides After Work Barcamp